Gepäck
  • Gepäckbestimmungen

    Jede Fluggesellschaft hat eigene Regeln und Bestimmungzum Gewicht und der Gepäckgröße. Diese sind auch noch abhängig davon, mit welcher Klasse und in welche Richtung Sie reisen.

    Bei Lowcost-Flügen (Billigflügen) müssen Sie damit rechnen, dass kein Freigepäck im Ticketpreis enthalten ist und für Sie daher noch weitere Zusatzkosten entstehen könnten.

    Generell ist es jedoch so, dass eine bestimmte Freigepäckmenge bzw. Gepäckgewicht im Preis bereits enthalten ist. Die Angaben über Menge und Gewicht können zum Buchungszeitpunkt eingesehen werden:

    Für weitere Informationen zum Gepäck, klicken Sie auf den Link "Mehr".

    Sollte eine Gepäckgebühr nicht im Flugpreis enthalten sein (Zu sehen während der Buchung und in Ihrem Profil), dann können Sie die Gebühr vor ab (falls möglich) über die Webseite der Airline bezahlen oder während des Check-ins. Falls Sie einen Anschlussflug gebucht haben, dann gelten die "strengsten" Gepäckrestriktionen der Flugroute. Für weitere Informationen darüber, besuchen Sie die jeweilige Webseite der Fluggesellschaften für Gepäckinformationen.

    Bitte beachten Sie, dass es nicht möglich ist eine Gepäckgebühr über uns zu bezahlen, wenn diese nicht im Ticketpreis enthalten ist!

  • Handgepäckbestimmungen

    Flugpassagiere dürfen folgendes als Handgepäck mitführen:

    • Oberbekleidung, Handtaschen, Regenschirm
    • Bücher, Zeitungen usw.
    • Flüssigkeiten: Sämtliche Flüssigkeiten (wie Kosmetik-und Toilettenartikel, Gels, Pasten, Cremes, Lotionen, Gemische aus flüssigen und festen Stoffen, Parfums, Behälter unter Druck, Dosen oder Wasserflaschen) sowie wachs-oder gelartige Stoffe dürfen nur noch in Behältnissen bis zu 100 ml bzw. 100 g mit an Bord genommen werden.

    Diese Flüssigkeiten bzw. Stoffe müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel (max. 1 Liter Inhalt) vollständig geschlossen, verpackt sein.

    Alle Reisenden müssen an der Sicherheitskontrolle ihre Laptops, Mobiltelefone und andere Geräte zusammen mit Ihrer Jacke, Mäntel und Plastiktüten mit Flüssigkeiten für den Gepäckscanner freigeben.

    Das Maximalgewicht für Handgepäck liegt bei 10kg. Nicht inbegriffen sind Oberbekleidung, Notebooks, Foto-und Videokameras. Die maximalen Abmessungen des Handgepäckes können je nach Fluggesellschaft unterschiedlich ausfallen.

    Verbotene Gegenstände

    Hier ist eine Liste Gegenständen welche als Hand oder Aufgabegepäck verboten sind:

    • Pulver und Sprengstoffe;
    • Schusswaffen und Munition;
    • Druck und kondensierte Gas;
    • Giftige Substanzen;
    • Brennbare Flüssigkeiten und Feststoffe;
    • Oxidierende und korrosive Materialien;
    • Gifte und Toxine;
    • Radioaktives Material;
    • Ätzende Stoffe.
  • Sportausrüstung und Sondergepäck

    Falls Sie mit sehr großem oder schwerem Gepäck (Nicht-Standard-Gepäck) zureisen planen, dann müssen nach der Buchung die Gepäckmodalitäten abgeklärt werden. Basierend auf Ihren Angaben zum Gepäck, wird ein Mitarbeiter von uns sich mit der Fluggesellschaft in Verbindung für das weitere Vorgehen in setzen.

    Senden Sie uns also nach der Buchung eine Nachricht über Ihr Profil mit der Angabe über die Art des Gepäcks und über das Gewicht sowie die Abmessungen in cm (BxHxT).

    Sportgeräte und übergroßes Gepäck könnten sogar kostenlos als Freigepäckmenge mitgeführt werden. Dies hängt aber ganz von den Bestimmungen, der jeweiligen Fluggesellschaft ab.

    Sollte Ihr Sondergepäck nicht im Freigepäck enthalten sein, dann werden Sie eine Gepäckgebühr zahlen müssen. Die Höhe der Gebühr können Sie über den Kundendienst in Erfahrung bringen.

    Musikinstrumente werden als aufgegebenes Gepäck akzeptiert, jedoch nur, wenn sie über OneTwoTrip gebucht haben.

    Wenn Sie einen Extrasitzplatz für einen Gegenstand buchen wollen, weil es sehr zerbrechlich ist, dann wenden Sie sich an ein Büro der Fluggesellschaft.

    Beachten Sie, dass Anfragen zu übergroßem Gepäck nicht später als 48 Stunden vor Abflug akzeptiert werden können.

  • Was ist zu tun, wenn das Gepäck beschädigt wurde?

    Wenn Sie am Flughafen bemerken, dass Ihr Gepäck beschädigt wurde, wenden Sie sich zur Ausstellung eines entsprechenden Dokuments sofort an das Flughafenpersonal.

    Dieses Dokument enthält Informationen über das Gewicht des Gepäcks vor und nach der Gepäckaufgabe (das Gewicht ist auf dem Gepäckschein angegeben). Der Gewichtsunterschied muss dann entschädigt werden. Gemäß dem Warschauer Abkommen liegt die Entschädigungssummedes Gewichtsverlustes eines Gepäckteils bei 20 USD pro fehlendem Kilo.

    Was absichtliche Gepäckbeschädigung betrifft (bei Aufbruch oder Diebstahl), so wird der Schaden im Rahmen der Haftungsbedingungen ersetzt.

  • Was ist zu tun, wenn das Gepäck verloren gegangen ist?

    Wenn Sie am Flughafen bemerken, dass Ihr Gepäck verloren gegangen ist, wenden Sie sich zur Ausstellung eines entsprechenden Dokuments sofort an das Flughafenpersonal.

    Dieses Dokument enthält einen Code, der aus fünf Buchstaben (Code des Flughafens und der Fluggesellschaft) und 5 Ziffern besteht, z.B. LONBA12345. Zur weiteren Ortung des Gepäcks empfehlen wir Ihnen, den Service www.worldtracer.aero zu nutzen.

    Gemäß dem Montrealer Abkommen „ist die Haftung des Transporteurs beim Transport von Gepäck bei Beschädigung, Verlust oder Verspätung auf eine Summe von 1000 SDR für die Wiederbeschaffung hinsichtlich jedes Passagiers begrenzt“.

    Als Gepäckverlust wird die Anerkennung des Verlustes bzw. der Nichtankunft des Gepäcks am Zielort innerhalb von 21 Tagen durch den Transporteur angesehen. Den aktuellen SDR Kurs finden Sie hier.

    Die Fluggesellschaften sind für Ihre Unannehmlichkeiten während dieser 21 Tage nicht verantwortlich. Viele von ihnen entrichten jedoch eine einmalige Entschädigungszahlung bzw. eine Tagessumme oder übernehmen die Kosten für die Anschaffung der notwendigsten Utensilien.

    Bewahren Sie daher unbedingt alle Quittungen auf.